Scheck-Übergabe auf der Eröffnungs-Pressekonferenz von „Lecker hoch drei“

Zielsetzung von Lecker hoch drei

Am 9.07.2018 hatte das Integrationsunternehmen „hwg hamburg work gGmbh“, eine Tochterfirma der Pestalozzi-Stiftung, zu einer Pressekonferenz anläßlich der Eröffnung des Cateringbetriebes „Lecker hoch drei – Dinners för Kinners“ eingeladen. Auf der sehr gut besuchten Veranstaltung berichtete Kai Gosslar, der Geschäftsführer von hamburg work, einleitend über den Weg von der Idee bis zur Entstehung von Lecker hoch drei und über die Zielsetzungen: Der Betrieb wird ungefähr 50 neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen. Das ist sehr bedeutend, die Arbeitslosigkeit bei dieser Zielgruppe liegt bei 12 %. Gleichzeitig ist es wichtig, den Kindern in Kitas gesundes und leckeres Essen anzubieten, da in diesem Lebensabschnitt Ernährungsgewohnheiten geprägt werden. Durch den Einsatz des Cook&Chill Verfahrens bleiben wichtige Nährstoffe erhalten, das Gemüse bleibt knackig und behält seine Farbe.

Scheck-Übergabe durch Arthur Friedrich

Das „Leuchtturm-Projekt“ (Silke Schwartau, Verbraucherzentrale Hamburg) wird auch vom Freundes- und Förderverein der Pestalozzi-Stiftung Hamburg nach Kräften unterstützt. Wir haben die Benefiz-Gala in Alma-Hoppes-Lustspielhaus maßgeblich mit vorbereitet und organisatorisch begleitet sowie die Tombola zugunsten des neuen Betriebs in eigener Regie veranstaltet. Daher stand Arthur Friedrich, unser stellvertretender Vorsitzender, bei der symbolischen Scheck-Übergabe der Spender in einer Reihe mit dem Schirmherrn Steffen Henssler, dem Kooperationsbetrieb Bösch Boden Spies, der Scheck-Stiftung und dem Rotary Club Blankenese, um nur einige weitere Förderer von „Lecker hoch drei“ an dieser Stelle zu nennen. Bei dieser Übergabe hat Arthur Friedrich auf die Zielsetzung unseres noch jungen Vereins hingewiesen: Wir wollen verschiedenste Vorhaben in der Pestalozzi-Stiftung Hamburg fördern und einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen, wir beteiligen uns an der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wir möchten in etwas fernerer Zukunft auch eigene Charity-Veranstaltungen durchführen. Die vielen tollen Projekte in der Pestalozzi-Stiftung Hamburg sind es wert, unterstützt und gefördert zu werden.

Die überreichte Spendensumme von 3.000 € wurde insgesamt auf der Gala am 9. Juni erzielt und von hamburg work freundlicherweise ganz dem Freundes- und Förderverein der Pestalozzi-Stiftung Hamburg „gutgeschrieben“; unsere tatsächliche Spende bezieht sich auf die Einnahmen aus der Tombola und liegt etwas niedriger.

Einblicke in den Betrieb

Nach der wirklich sehr leckeren „Essens-Probe“ konnte der beeindruckende neue Betrieb besichtigt werden (siehe Fotos). Verschiedene Medien haben über die Veranstaltung berichtet, u.a. Bild, die Welt und das Hamburger Abendblatt. Die Links zu den Fernseh-Berichterstattungen finden Sie unten.

Der Freundes- und Förderverein der Pestalozzi-Stiftung Hamburg wünscht „Lecker hoch drei“ viel Erfolg! Wir freuen uns darüber, dass der Betrieb auf dem Sommerfest Ende August das Catering übernehmen wird!

Berichterstattung u.a.:
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Neues-Inklusions-Projekt-Kochen-fuer-Kitas,hamj69432.html
http://www.rtlnord.de/nachrichten/dinners-fuer-kinners-fuer-besseres-kita-essen-steffen-henssler-unterstuetzt-inklusionsprojekt-in-hamburg.html

Fotos Scheckübergabe: Martin Brinckmann